Presseinformation

 

Berlin: Fasanenplatz
Ort und Menschen

Initiiert von Anastasia Khoroshilova und Manfred Carpentier
Fotografiert von Anastasia Khoroshilova

Im Haus der Berliner Festspiele / Kassenfoyer

Vernissage: 14. Dezember 2017
17:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten / Besichtigungszeiten
15. Dezember 22. Dezember 2017
14:00 – 18:00 Uhr

In dem von 2017 bis 2019 angelegten Projekt wird der stadthistorische Aspekt des Gebietes rund um den Fasanenplatz herausgearbeitet. Das Projekt widmet sich den Menschen, die in diesem Stadtteil wohnen oder ein Gewerbe betreiben. Die Fotografin Anastasia Khoroshilova wird die Bewohner des Fasanen-Kiezes in ihrer Umgebung portraitieren. Die fotografischen Portraits werden durch geschichts- und persönlichkeitsbezogene Texte und Aufnahmen des Viertels rund um den Fasanenplatz ergänzt. So wird als Folge dieser konzeptuellen und künstlerischen Auseinandersetzung mit diesem Stadtgebiet ein Archiv mit zeitdokumentarischem Charakter entstehen.

Das Projekt findet in Zusammenarbeit und mit Unterstützung des Hauses der Berliner Festspiele, der Bürgerinitiative Fasanenplatz sowie dem Historiker Dr. Benedikt Goebel (Büro für Stadtforschung) statt.

Berlin: Fasanenplatz, Ort und Menschen wird im Jahr 2017 vom Kulturamt des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin gefördert.

Erste Ergebnisse des Projekts werden in Form einer Mediapräsentation im Foyer des Hauses der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, 10719 Berlin gezeigt.

Die Initiatoren Anastasia Khoroshilova und Manfred Carpentier würden sich über weitere Teilnehmer an diesem Projekt freuen, die in fußläufiger Nähe zum Fasanenplatz leben und arbeiten und sich und ihr Umfeld und ihre Geschichte zeigen und schildern möchten.

Kontaktdaten der Initiatoren:
Anastasia Khoroshilova | khoroshilova.net | info@khoroshilova.net
Manfred Carpentier | carpentier-galerie.de | info@carpentier-galerie.de | +49 (0)173 600 60 41

Weitere Projektinformation unter:
fasanenplatz.carpentier-galerie.de

Biographische Angaben der Initiatoren:

Anastasia Khoroshilova ist Fotografin, Künstlerin und Dozentin für Fotografie an der Rodchenko Art School in Moskau. Sie hat Fotografie an der Universität Duisburg – Essen (heute Folkwang Universität der Künste) studiert und lebt und arbeitet in Berlin.
Zu ihren Ausstellungsprojekten zählen u. a. „Starie Novosti (Old News) auf der Biennale in Venedig (collateral event, 2011), Kunsthaus Baselland (2012) und in Maison Européenne de Photographie, Paris (2014); „Russkie“ in Museum Moderner Kunst in Moskau (2008) Das Projekt „Die Übrigen“ erschien in 2015 bei Hatje Cantz Verlag. Anastasia Khoroshilova ist Ellen-Auerbach-Stipendiatin der Akademie der Künste Berlin (2010).

Manfred Carpentier wurde 1954 geboren und zog nach dem Abitur 1975 nach Berlin. Seit 2010 betreibt er in unmittelbarer Nähe des Fasanenplatzes eine Privatgalerie für Fotografie. Manfred Carpentier ist ebenso als Autor und Fotograf tätig.